Schauinslandbahn wird noch barrierefreier!

Medieninformation Schauinslandbahn 11.4.2019

Die Schauinslandbahn baut in die Zukunft – für Freiburgs schönsten Talblick!

Am 15. April 2019 beginnen die Bauarbeiten für die barrierefreie Aussichtsplattform an der Bergstation der Schauinslandbahn.
Um den steigenden Fahrgastzahlen und den Bedürfnissen der Seilbahngäste nach barrierefreien und großzügigen Aufenthaltsflächen an der Bergstation gerecht zu werden, wird die Aussichtsanlage an der Ostseite der Bergstation modernisiert und barrierefrei gestaltet sowie großzügige und bequeme Verkehrswege geschaffen.
Konkret geplant ist eine neue barrierefreie Aussichtsplattform mit komfortablen Sitzgelegenheiten, um Freiburgs schönsten Talblick noch besser genießen zu können.
Des Weiteren ist eine Verbreiterung des Weges am talseitigen Ausgang der Bergstation mit entsprechender Hangsicherung vorgesehen, sodass auch dieser Weg zukünftig noch bequemer barrierefrei nutzbar sein wird.
Außerdem wird im Zuge der Bauarbeiten durch die Erschließung weiterer Dachflächen die bereits vorhandene Regenwasserzisterne zur Brauchwassergewinnung deutlich erweitert.

Während der gesamten Umbauzeit stellt die Schauinslandbahn sicher, dass die Anlagen an der Bergstation barrierefrei nutzbar bleiben. Hierfür werden je nach Bauphase entsprechende Verkehrswege ausgewiesen. Auch das Restaurant „Die Bergstation“ mit dem Aussichtsbereich auf der Westseite der Bergstation ist nicht von den Bauarbeiten betroffen und können wie gewohnt genützt werden. Der Spielplatz an der Bergstation wird über weite Teile der Bauphase nicht nutzbar sein.
Die Bauzeit ist vom 15.4.2019 bis voraussichtlich Ende Oktober 2019 geplant.

Ansprechpartnerin:
Dorothee Krüger / Marketing Schauinslandbahn Tel. +49 761 4511-722

2018: Ein weiteres Rekordjahr für die Schauinslandbahn

Fünfter Fahrgastrekord in Folge – 14.02.: Erneut Freifahrt als Dankeschön

Nach einem turbulenten Auftakt in das Jahr 2018 konnte die Schauinslandbahn im Jahresgesamtergebnis das fünfte Rekordjahr in Folge schreiben. Zu Jahresbeginn war dies allerdings noch nicht absehbar: Durch außergewöhnlich viele wetterbedingte Betriebsausfälle startete die Seilbahn mit einem
Minus von circa 20% im Vorjahresvergleich im ersten Quartal. In den darauffolgenden überdurchschnittlich guten Sommer- und Herbstmonaten konnte dieser Rückstand aber aufgeholt und somit wieder ein sehr gutes Jahresgesamtergebnis eingefahren werden.

Im Jahr 2018 beförderte die Schauinslandbahn 380.959 Fahrgäste auf den Freiburger Hausberg, was einem Plus von 22.940 Fahrgästen oder 6,4% im Vergleich zum Jahr 2017 entspricht. Der Zuwachs erstreckte sich dabei über alle Tarifgruppen. Die positive Entwicklung der Fahrgastzahlen schlug sich auch in den Erlösen nieder, welche um circa +8,4% zum Vorjahresvergleich stiegen.

Die Schauinslandbahn sagt Dankeschön

Für das erneute Rekordjahr möchte sich die Schauinslandbahn wie auch in den vergangenen Jahren bei Ihren Kundinnen und Kunden mit einem Freifahrttag bedanken. Die Seilbahnfahrt am Schauinsland ist am Valentinstag (14. Februar 2019) wieder für alle Besucher kostenlos.


2019 – Wie geht es weiter?

Als etablierte Freizeitdestination in der Region kommt der Schauinslandbahn auch die Verantwortung zu, ihren Kundinnen und Kunden immer den bestmöglichen Service zu bieten. Daher steht im Jahr 2019 die Sanierung des Parkplatzes an der Talstation an, der zukunftsweisend umgebaut wird.
Voraussichtlich ab Mai 2019 steht den Besuchern hier dann unter anderem eine Tankstelle für Elektroautos zur Verfügung. Darüber hinaus werden weitere Verbesserungen bei der Barrierefreiheit umgesetzt.
Auch der Aussichtsbereich an der Bergstation bekommt im Laufe des Jahres 2019 ein neues Gesicht. Hier investiert die Schauinslandbahn in eine neue barrierefreie Aussichtsplattform, die dem vielversprechenden Namen des Hausbergs „Schau-Ins-Land“ gerecht wird.


Highlights im Jahresprogramm 2019
Neben den vielfältigen ganzjährigen Sport- und Freizeitmöglichkeiten stehen bei der Schauinslandbahn im Jahr 2019 wieder verschiedene Highlights an.
So lädt die Seilbahn am 20. Juli 2019 zur Nachtfahrt mit einem bunten Rahmenprogramm, wie beispielsweise einer historischen Nachtwanderung, einer Sonnenuntergangstour und einer Sektbar im Café & Restaurant die Bergstation ein. Am 08. September findet der „Tag des offenen Denkmals“ mit
Geschichte und Technik zum Anfassen statt, an dem kostenlose Technikführungen angeboten werden.
Darüber hinaus sorgt das Café & Restaurant Die Bergstation weiterhin ganzjährig mit Raffinesse für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher auf dem Schauinsland.


Ansprechpartnerin: Dorothee Krüger ∙ Freiburger Verkehrs AG/ Schauinslandbahn ∙ Tel. +49 761 4511-722 ∙ dorothee.krueger@vagfr.de

Mehr zum Thema "Barrierefreiheit" dazu auch in der BZ vom 5.2.2019

Freiburgs Hausberg - der Schauinsland

Der Schauinsland (1284 m) ist der Hausberg von Freiburg. Er liegt rund zehn Kilometer südöstlich der Freiburger Stadtmitte. Besonders im Herbst bietet der Schauinsland hervorragende Aussichten „über den Wolken“ bis zu den Vogesen und Alpen.

Kurzinfo zur Barrierefreiheit:
Die Schauinslandbahn nimmt auch Rollstuhlfahrer, Räder und Kinderwagen mit hinauf zum Gipfel. Dort gibt es einen bedingt befahrbaren, stufenlosen Gipfelrundweg, z.T. geteert, z.T. aus festem Schotter. Allerdings sind an vielen Stellen erhebliche Steigungen zu bewältigen. Der Rundweg ist ca. 3 km lang.

Für Menschen im Rollstuhl arbeitet die Schauinslandbahn vor allem mit Zugangsrampen, damit ein stufenloses Fahren im Gebäude und beim Ein- und Ausstieg gewährleistet ist.
Die Gebäude in der Tal- und Bergstation sind so gut für jeden erreichbar. Auch das Restaurant „Die Bergstation“ ist rollstuhlgerecht umgebaut.
In der Tal- und Bergstation gibt es seit neuestem außerdem je eine, „Toilette für alle“ unterstützt und gefördert vom Land Baden-Württemberg. Dies sind großzügige Rollstuhl-WC´s  mit zusätzlicher Pflegeliege und Lifter und hygienefreundlicher Abfallbeseitigungsmöglichkeit.

Talstation Schauinslandbahn
Bohrerstraße 11
79289 Horben

Info-Telefon: +49 761 4511-777
E-Mail: info@schauinslandbahn.de
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.schauinslandbahn.de

Downloads für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, Seh- und Hörbehinderte

Allgemeine Nutzerhinweise PDF
Spezifische Nutzerhinweise PDF
Orientierungsplan PDF
Detailinformationen PDF

Die Schauinslandbahn hat sich auch mit einer Veranstaltung in der Woche der Inklusion beteiligt. Den Bericht dazu finden Sie hier

Was für die Augen, was auf die Ohren!

Natur entdecken, Technik erfahren, Geschichte erleben mit der kostenlosen Audio-Tour der Schauinslandbahn

Unter dem Motto Berg&Bahn- Erlebnis Schauinsland gibt es ein neues Schauinslandbahn-Produkt für die Seilbahngäste. Es handelt sich um eine kostenlose Audio-Tour, die Wissenswertes über Natur, Technik und Geschichte von Berg und Bahn auf unterhaltsame Weise vermittelt.

Die Lauschtour beginnt bereits sobald man in der Seilbahn Platz genommen hat. Auf der 20 minütigen Fahrt werden dann spannende Geschichten von Berg und Bahn erzählt. Die über GPS angesteuerten Lauschpunkte aktivieren auf der Seilbahnfahrt automatisch die Hörtexte. Ab Bergstation geht es dann weiter über den Gipfelrundweg zum Aussichtsturm, an den Weidbuchen vorbei Richtung Engländerdenkmal und, nahe dem Schniederlihof über das Museums-Bergwerk zurück zur Bergstation. Dieser Rundweg lässt sich in ca. einer Stunde bewältigen und ist teilweise asphaltiert, gutes Schuhwerk wird empfohlen. Mit einer Gesamtlänge von ca. 3 Kilometern und einem Höhenunterschied von 145 m ist er vom Schwierigkeitsgrad mit leicht bis mittel einzustufen.

Die kostenlose Lauschtour-App “ Berg&Bahn“ sollte man sich vor der Anreise bereits im Apple Store bzw. im Google Play Store auf sein Smartphone herunterladen, dann einfach die „Berg&Bahn“ Tour installieren und beim Einstieg in die Seilbahn die Tour starten. Sie funktioniert übrigens auch umgekehrt auf der Talfahrt.
Die Audio-Tour wurde konzeptionell in Zusammenarbeit von Schauinslandbahn und der Universität Freiburg, dem Institut für Geografie, Abt. Heritage Interpretation entwickelt und von der Fa. Lauschtour technisch realisiert.
Die Schauinslandbahn wünscht ihren Gästen viel Lauschvergnügen!
Die Lauschtour wird in Kürze auch in deutscher und englischer Sprache angeboten werden.

Weitere Infos unter www.bergundbahn.de oder www.schauinslandbahn.de

 

 

„Live-Escape-Walk“ auf dem Schauinsland

  • Schauinslandbahn

Naturgenuss und Rätselspaß verspricht der neue „Live-Escape-Walk““ auf dem Freiburger Hausberg Schauinsland. Das tolle Team-Event ist seit dem Frühjahr 2017 buchbar.

Startpunkt ist die Talstation der Schauinslandbahn. Nach der Bergfahrt gibt es für das Team nur ein Ziel: Wieder runterkommen! Um den „Live-Escape-Walk“ erfolgreich zu absolvieren, muss das Team alle Rätsel lösen und die Hinweise miteinander kombinieren – und das alles in 120 Minuten. Nur so gelangen die Teilnehmer an die Tickets zur Talfahrt. Bei der Tour wird man zu den Anfängen der Schauinslandbahn versetzt – eine Liebesbeziehung aus dem Jahr 1930 wird reaktiviert, der Spieler selbst entscheidet, ob sich das gegensätzliche Paar findet oder nicht... Ein Team besteht aus fünf bis zehn Personen, der „Live-Escape-Walk“ kostet 19,50 Euro pro Person inklusive Berg- und Talfahrt.
Das Spiel kann ab einer Teilnehmerzahl von 10 Personen auch in zwei Richtungen gespielt werden. Die Gruppe wird getrennt in zwei Teams – ein Team spielt das Spiel vorwärts, das andere rückwärts. Das bringt noch etwas zusätzliche Würze in die Sache, da man letztendlich einen direkten Zeitvergleich hat.
Empfohlen wird der Live-Escape-Walk ab 16 Jahren. Wichtig für diesen Rätselspaß sind festes Schuhwerk und die passende Kleidung für den 1284 Meter hohen Schauinsland.
Das Berggeheimnis ist übrigens eine tolle Geschenkidee – auf der Webseite sind Gutscheine zu erwerben! Infos und Anmeldung unter Tel. 07661.9019280, www.berggeheimnis.com

 

 

Schauinsland-Aussichtsturm
Schauinslandbahn