Die Triathleten kommen - Rikscha-Ausflüge mit dem Tri-Team Freiburg

Rikscha des Ev. Stifts Freiburg

Seit dem 17.09.2018 sind Ausflüge mit der Rikscha für BewohnerInnen im Evangelischen Stift Freiburg noch regelmäßiger möglich: Der Triathlon-Verein „Tri-Team Freiburg e.V.“ hat seine Unterstützung zugesagt und wird ab sofort wöchentliche Ausfahrten anbieten.

Durch diese Unterstützung soll die Rikscha intensiver genutzt werden und wird dann noch stärker in das Angebot der Pflegeinrichtung eingebunden. Federführend hat Alexander Stöhr, Mitglied im Tri-Team Freiburg, beim Aufbau des ehrenamtlichen Engagements der Triathleten geholfen. Er ist der Leiter des Technischen Dienstes im Stift und auch selbst begeisterter Triathlet.

Gestiftet wurde die Rikscha von der Edith-Mühlschlegel-Stiftung zusammen mit dem Freundeskreisdes Stifts. „Rikscha“ kommt von dem japanischen Wort „Jin-riki-sha“, übersetzt hieße es „Mannkraftmaschine“ („Jin“ – Mann, „riki“ – Kraft und „sha“ – Maschine). Diese Herkunft bezieht sich allerdings auf wesentlich ältere Modelle: Unser Dreirad wird von einem Elektromotor unterstützt und bietet reichlich Platz für eine Person.

Wir freuen uns bereits auf die vielen schönen Ausflüge für die Seniorinnen und Senioren!

Hartmut von Schöning, geschäftsführender Vorstand des Evangelischen Stift Freiburg, sowie die Leiterin von Haus Schloßberg, Isabel Schweier, bedankten sich im Namen der Bewohnerinnen und Bewohner herzlich für den Einsatz des Vereins und das ehrenamtliche Engagement der Sportler sowie für die großzügige Spende des Freundeskreises.



Preisverleihung beim Ideenwettbewerb "Heimvorteil"

Heimleiter Thomas Schellinger-Pusler

Unser Projekt „Spirituell geprägtes Singen für Leib und Seele“ ist ganz vorne mit dabei       

Die Gewinner des Ideenwettbewerbs „Heimvorteil“ stehen fest  und mit dem Präventionsprojekt „Spirituell geprägtes Singen für Leib und Seele“ kam das Seniorenzentrum Gundelfingenauf den zweiten Platz.

Bei dem bundesweiten Ideenwettbewerb hatten sich mehr als 270 Projekte beworben. Federführend war bei dem Projekt in Gundelfingen Heimleiter Thomas Schellinger-Pusler. 

In Zukunft wird der Verband der Ersatzkassen das Projekt in Gundelfingen nun konzeptionell mit Expertenwissen unterstützen. Wir freuen uns auf die Unterstützung der Experten und möchten auch in Zukunft den ganzheitlichen Ansatz weiterverfolgen.

Das Projekt in Gundelfingen ist ein Angebot, das Elemente des Singens von jahreszeitlichen Liedern, Volksliedern und kirchlichen Liedern zur Unterstützung der Gesundheit nutzt. Denn singen vertieft die Atmung – regelmäßiges Singen ist wie inneres Joggen. Singen kann uns zudem glücklich stimmen und fördert die Gemeinschaft. Wichtige Ziele in jedem Seniorenheim!

Als weitere Ergänzung werden in dem Projekt „Spirituell geprägtes Singen für Leib und Seele“ Elemente der progressiven Muskelentspannung und des Gedächtnistrainings integriert. Das fördert die positive Wirkung des Projekts weiter. Aber vor allem steht die gesteigerte Lebensqualität der Seniorinnen und Senioren im Mittelpunkt. Der Spaß der Sängerinnen und Sänger ist ansteckend.

Die Jury aus Gesundheits- und Pflegeexperten hatte die  Siegerideen u. a. aufgrund ihrer Praxisrelevanz, ihres innovativen Charakters, der Übertragbarkeit auf andere Einrichtungen und des nachhaltigen Ansatzes ausgewählt.

Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbands der Ersatzkassen, erklärte: „Die Ersatzkassen wollen die Prävention und Gesundheitsförderung bei Bewohnern von Pflegeheimen verstärkt fördern. Denn klar ist auch: Angesichts der demografischen Entwicklung werden Prävention und Gesundheitsförderung in Pflegeeinrichtungen immer wichtiger.“

 

 

"Letzte Hilfe Kurs"

"Letzte Hilfe Kurs" am Samstag, 20.10.2018, 09.00-13.00 Uhr,
in der Begegnungsstätte Evangelisches Stift Freiburg, Hermannstraße 14

Veranstalter: Interdisziplinäres Palliativzentrum Südbaden e.V.

Kursinhalt: Der Kurs soll Orientierung geben, was Sie für die Menschen, die Ihnen nahestehen, am Ende des Lebens tun können.

Hierbei vermitteln wir Basiswissen und möchten Sie ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen.

Kursgebühr: 20.-€

Anmeldung unter: Tel. 31913-118 oder
per Mail begegnungsstaette@stift-freiburg.de

Evangelisches Stift Freiburg
Hermannstrasse 10
79098 Freiburg
Tel.: 0761-31913-100
Fax: 0761-31913-126

Internet