Onlinekarte Wheelmap zeigt weltweit rollstuhlgerechte Orte

Die Idee hatte Raul Krauthausen und der Verein "Sozialhelden" 2010: Jeder kann in einer Onlinekarte auf Basis "Open-Street-Map" Orte markieren, die entweder "grün" also rollstuhlgerecht, "orange" also teilweise rollstuhlgerecht oder "rot" also gar nicht rollstuhlgeeignet sind. Wer auf diese Infos angewiesen ist, kann sich schon zuhause am PC oder vor Ort über eine App für Smartphone oder iPhone informieren.

Unterstützen kann man das System mit Mapping-Aktionen, z.B. als Schulklasse oder mit der Bewerbung der "Wheel Ramps", also mobile Rampen mit denen man ein, zwei Stufen überwinden kann. Sie können im Onlineshop der Sozialhelden für 179 EUR bestellt werden.

Mehr infos: https://wheelmap.org/